Kurhaus in Bad Ems


Tief unter der Erde entspringt die heisse Mineralquelle, die den Kurort Bad Ems berühmt gemacht hat. Sie liefert seit Jahrhunderten ein Salz, dessen Zusammensetzung und Heilkraft einzigartig ist: Das natürliche Emser Salz.

Aus 350ml Thermalwasser wird durch Verdampfen ein Gramm Emser Salz gewonnen. Das Salz enthält mehr als 20 verschiedene Mineralien und Spurenelemente. Hauptbestandteile sind Natrium-, Chlorid- und Hydrogencarbonat-Ionen.

Bereits 1858 wurde die erste Emser Pastille hergestellt. Beständig weiterentwickelt, sind Emser Pastillen heute "in aller Munde" und ein echter Klassiker unter den Halsschmerz-Tabletten.

Emser Salz wird bei Erkrankungen der Atemwege verwendet. Es wirkt schleimlösend und entzündungshemmend. Die Anwendung erfolgt durch Inhalation des salzhaltigen Wassers bzw. durch Nasenspülungen mit dem aufgelösten Salz. Es unterbindet die Infektionsneigung offener Wunden.

Bekannt sind auch die aus dem Salz hergestellten Emser Pastillen. Diese werden einerseits bei leichten, erkältungsbedingten Halsschmerzen eingesetzt, andererseits aber auch von Rednern und Sängern genommen. Durch das Lutschen der Pastillen wird die Rachenschleimhaut befeuchtet und beruhigt.

Hals, Nase & Ohren

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten